Alternative für den Google Reader

Feedly - Get Smarter
Entwickler: Feedly Team
Preis: Kostenlos

Jahrelang habe ich für meinen Nachrichtenkonsum den Reader von Google genutzt. Nun macht Google diesen dicht und ich musste mir wohl oder übel eine Alternative suchen.

Eigentlich bin ich ja Fan von selbst gehosteten Sachen, auch da gibt es brauchbare Lösungen, als erstes habe ich allerdings Feedly ausprobiert und bis heute nicht wieder zurückgeschaut.

Hat mich Look and Feel beim Google Reader immer ein wenig irritiert, so macht Feedly in dieser Hinsicht einiges richtiger. So kann man z.B. zwischen verschiedenen Ansichten wählen. Für bildlastige Quellen gibt es das Magazin Layout, wer es eher textlastig mag kann die Listenansicht wählen, wie man sie aus dem Google Reader kennt. Das Layout kann man für jeden Feed einzeln auswählen und Feedly merkt sich die Einstellungen dabei.

Auch die Android App finde ich gelungen. Die konnte ich bisher auf dem HTC Wildfire testen. Auf einem 7 oder 10 Zoll Tablet soll sie sich aber auch ganz gut machen.

Eine Einschränkung gibt es aber. Wer täglich hunderte von Feeds durchscannen muss, für den ist es vielleicht etwas overdesigned und langsam.

Feedly gibt es als Webapp im Chrome Store und als kostenlose App bei Google Play.

 

 

Zurück von den Toten

Lange lag diese Domain brach, ich habe mir lange den Kopf zerbrochen was ich damit anstelle. Am Ende dieses Denkprozesses habe ich mich schlussendlich doch wieder für ein Blog entschieden. Ursprünglich wollte ich hier mein Portfolio drauf packen, aber irgendwie finde ich nie die Zeit dafür etwas Vernünftiges zu basteln. Deshalb habe ich erst einmal ein schickes freies Theme genommen und etwas angepasst.

In Zukunft werde ich werde ich noch weitere Anpassungen vornehmen, aber für den Moment finde ich es ganz okay so wie es ist. Auch der Portfolio-Gedanke ist noch nicht ad acta gelegt. Möglicherweise werde ich das in der ein oder anderen Art hier mit einbauen.

Thematisch wird es wohl eher techniklastig werden. Natürlich wird es auch viel um Design gehen, allerdings erwarte ich in den nächsten Tagen mein Nexus 10 und kann es nicht erwarten darüber zu schreiben. Ein paar Tipps für Apps werden sicher auch dabei abfallen.

Wie regelmäßig ich hier Inhalte reinfüllen kann wird sich zeigen müssen. Ich plane erstmal mit 2-3 Posts pro Woche. Vielleicht poste ich auch vermehrt Links zu interessantem Zeugs. Das wird sich alles mit der Zeit ergeben.

Aber eigentlich wollte ich nur kurz „Hallo“ sagen, ich bin noch da.

Hallo.